Spiritualität privat und im Business für ein gesundes Arbeitsleben

17.01.2022
Buddha und ich - Foto: Robert Styppa bearbeitet Weiterempfehlen: Kategorie:

Spiritualität privat und im Business für ein gesundes Arbeitsleben

 

Die C*orona Pandemie hat die Welt ordentlich auf den Kopf gestellt und aufgewirbelt. Aber neue Herausforderungen bringen auch gleichzeitig neue Chancen für Veränderungen mit sich. Anstatt strikten Strukturen, die von Zeitpunkt und Präsenzpflichten abhängig sind, lernen wir nun gerade unsere Arbeit ohne feste Strukturen zu leisten: Ohne Präsenzpflicht, dafür im Homeoffice oder durch Remotes arbeiten.


Für viele hat die Pandemie Grenzen schmelzen lassen, die zuvor Arbeit und Privates räumlich als auch bei der Zeiteinteilung strikt voneinander getrennt haben. Stattdessen lassen Homeoffice und das Remote Arbeiten Privat- und Arbeitsleben zunehmend ineinanderfließen. Kann das auf Dauer gesund sein? Und wenn nicht, was braucht es als Arbeitnehmer*in oder auch als Unternehmer*in, um trotz „work at home“ und „home at work“ ein gesundes und ausgeglichenes Leben zu führen, das uns erfüllt?


Die Antwort liegt tatsächlich in uns selbst. Wir dürfen lernen, uns selbst zu hinterfragen und die eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Wünsche zu berücksichtigen – egal, ob als Arbeitnehmer*in oder Unternehmer*in. Es geht um unsere eigenen, inneren Prozesse und den Zugang zu unserer Seele und zu unserer eigenen Geniezone, die jeder von uns hat. Diesen Zugang finden wir durch moderne Spiritualität.


Braucht es für ein gesundes Leben und Unternehmen wirklich mehr Spiritualität?

meditation-768x486

 


Wer glaubt, dass moderne Spiritualität etwas mit Räucherstäbchen und Taro-Karten legen zutun hat, täuscht sich gewaltig. In der modernen Spiritualität geht es um die Verbindung zu uns selbst und darum, unsere eigenen Fähigkeiten zu kennen. Sie hilft uns, herauszufinden, wer wir sind, was wir können, was uns erfüllt und was wir in unserer Lebenszeit bewirken können. Es geht also um das Herausfinden unserer Lebensaufgabe, Schöpferkraft und Geniezone.


Das erreichen wir durch moderne Spiritualität, die uns zu unseren eigenen Stärken, Fähigkeiten und Zielen führt. Sie ebnet uns den Weg, zu uns selbst, damit wir unser volles Potenzial erkennen und ein Leben führen, das uns Freude bereitet, lebendig fühlen und immer weiterwachsen lässt – sowohl privat als auch beruflich. Nur dann ist es uns möglich, anstatt einer Work-Life-Balance eine Lifebalance with Work zu leben. Denn insbesondere durch die aktuellen Umstände und die Möglichkeiten des Remote arbeiten und Homeoffice, wird der private Lebensraum auch immer mehr zum Arbeitsraum.


Gesunde Spiritualität in der Arbeitswelt

Gesundes-Business


In den letzten 100 Jahren ging es nach den Kriegen vor allem darum, durch Arbeit und Leistung das Land und die Wirtschaft wieder aufzubauen. Themen wie Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentfaltung hatten in dieser Zeit keinen Platz. Jeder musste stattdessen funktionieren und eine scheinbar heile Welt nach allen Normen und den Vorstellungen der konservativen Gesellschaft vorleben – was letztendlich vor allem zu eines führte: unglückliche Menschen und ein Leben wie im Hamsterrad - bis heute. Mehr und mehr Menschen erkranken an Rückenleiden, Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände bis hin zum Burnout – es scheint schon ein Normalzustand zu sein. Nicht nur zum Leid der Betroffenen, sondern auch für Unternehmen und die Arbeitswelt allgemein.


Seit Jahren wird daher versucht mit gesundheitsfördernden und teils staatlich unterstützten Programmen, die Zahl der Erkrankungen zu verringern und stattdessen vorzubeugen. Ein guter Ansatz, der jedoch nicht die erhoffte Wirkung zeigt.

 

Arbeit und Spiritualität passen in dieser Konstellation für viele noch heute nicht zusammen. In einer Welt, in der es seit langem nur um harte Zahlen, Daten, Fakten geht, wird Spiritualität schnell als exotisch und esoterische Verrücktheit abgestempelt.


Allerdings ist die Wissenschaft beim Thema Spiritualität mittlerweile vorangeschritten. Was früher als Hokuspokus abgewertet wurde, kann inzwischen wissenschaftlich belegt werden und gegenüber Geisteswissenschaften und moderner Spiritualität steigt die Akzeptanz. Ob Steve Jobs, Oprah Winfrey oder Tony Robbins – selbst bedeutende Persönlichkeiten und Unternehmer nutz(t)en durch Meditation, Reflexion und Achtsamkeit die moderne Spiritualität für sich.


Warum tun sie das?


Die moderne Spiritualität lässt uns unsere wahre Größe erkennen und erlaubt es uns, Entscheidungen aus völliger Ruhe und Gelassenheit zu treffen. Unsere innere Balance sorgt für Klarheit, körperliche Beschwerden und Anspannung finden keinen Nährboden. Auch Kreativität in Form von Schöpferkraft kann so viel leichter fließen. Wir handeln bewusster. Kurzgesagt: Unser gesamtes Lebensumfeld verändert sich positiv.

 

 

Fazit:


Der Weg zu einem gesunden und erfüllten Leben ist am Ende eine Kombination aus allen Faktoren: Gesunde Ernährung, Sport, genug Ruhe- und Auszeiten, Achtsamkeit zu sich selbst und anderen. Das alles stärkt uns tagtäglich und für die Zukunft.


Der Wandel beginnt jedoch immer bei dir selbst. Wer seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche kennt und auf sein Inneres hört, lebt bewusster, mit mehr Klarheit und gelassener. Wer auf allen Ebenen gesund ist, kann in Folge dessen auch erfolgreich ein erfülltes Leben erreichen.


Das Gleiche gilt für Unternehmer und Arbeitgeber. Wer ein gesundes Unternehmen führen will, sollte sich von strikten Hierarchien und der Betrachtung einzelner Arbeitsbereiche verabschieden und stattdessen ganzheitlich denken und handeln.


Dazu muss die Verbindung zwischen Unternehmensprozessen, Gesundheit Persönlichkeitsentwicklung und moderner Spiritualität geknüpft werden, anstatt sich nur auf Teilbereiche zu konzentrieren. An diesem Wandel ist für eine gesunde Arbeitswelt in der Zukunft kein Vorbeikommen.

 

 

 

Besondere Vorteile

Wer sich erlaubt, eine moderne, geerdete Spiritualität im Business zu integrieren, darf sich auf einige Vorteile freuen, an die du bisher nicht gedacht hat.

 

Sich darauf einzulassen, dem Unbekannten und damit Unbewussten Raum zu geben, öffnet allgemein den Raum der Möglichkeiten und bricht starre Strukturen auf.

 

Dank gelebter Spiritualität im Unternehmen, begonnen bei Achtsamkeit und betrachten dessen, dass alles zusammengehört, unterstützt gesündere Mitarbeiter. Das führt wieder dazu, dass weniger Fehlzeiten im Unternehmen sind und das Arbeiten produktiver und effektiver.

 

Wer sich erlaubt, Spiritualität neben Unternehmensführungsprozessen, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung mit in die Gesamtbetrachtung einzubeziehen, geht letztlich eine Abkürzung für viele Standardprozesse. Wir können uns unendlich mit Analysen und Plänen, Strukturen & Co. beschäftigen. Oder einfach den Dingen Raum geben, die sich darüber hinaus noch zeigen mögen.

 

Wie das in der Praxis gehen kann, zeigen wir dir gern in persönlichen Gesprächen. Das Kontaktfeld unten oder direkte telefonische Terminvereinbarung ist dein erster Schritt.

 

Wie sind deine persönlichen Erfahrungen? Schreib sie mir gerne, indem du das Kontaktformular unten nutzt.

 

 

Hier findest du weitere Artikel zu diesen Themen:

 

Fitura-Blog lesen  

 

 

WhatsApp